UkraineMEMO nyilvános
[search 0]
Több
Download the App!
show episodes
 
Artwork
 
Mit dem Podcast „UkraineMEMO: Interviews, Analysis, Policy Advice“ zeigt das IEP neue Perspektiven auf die Ukraine. Mit Gästen aus Deutschland und der Ukraine diskutieren Ljudmyla Melnyk und Nataliya Pryhornytska neue Entwicklungen und langfristige Trends in der ukrainischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und geben somit einen Einblick in die Geschehnisse vor Ort, die das Land bewegen. Einen besonderen Platz nehmen Analysen der russischen Aggression gegen die Ukraine sowie die bilatera ...
  continue reading
 
Loading …
show series
 
Im Jahr 2003 unterzeichneten Wladimir Putin und der damalige ukrainische Präsident Leonid Kutschma einen Grenzvertrag, der die territoriale Integrität der Ukraine gewährleisten sollte. Damit erkannte der russische Präsident auch die Krim als ukrainisch an. Als Russland 11 Jahre später das Völkerrecht verletzte, indem es die Halbinsel annektierte, w…
  continue reading
 
Am 21. November 2013 brach der damalige ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch unter dem Druck Russlands die Verhandlungen für ein mit der EU geplantes Assoziierungsabkommen ab. Zivilgesellschaftliche Organisationen und tausende Studierende versammelten sich auf dem zentralen Platz in Kyjiw zu einem friedlichen Protest gegen Korruption und Macht…
  continue reading
 
Seit über 20 Jahren besteht mit der am 9. Juli 1997 unterzeichneten NATO-Ukraine-Charta ein Partnerschaftsabkommen zwischen dem Militärbündnis und der Ukraine. Die ab 2005 unternommenen Bemühungen um den Abschluss eines konkreten Aktionsplans für die Mitgliedschaft scheiterten an damals noch geringer Unterstützung in der ukrainischen Bevölkerung, d…
  continue reading
 
Russlands Rechenschaftspflicht für Kriegsverbrechen in der Ukraine Im vergangenen Jahr wurde das von Oleksandra Matviichuk geleitete Center for Civil Liberties als erste ukrainische Organisation mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Mit dieser Anerkennung wird dessen unermüdliches Engagement für Menschenrechte gewürdigt und die entscheidende Ro…
  continue reading
 
Im Juni 2022 hat die EU der Ukraine den Kandidatenstatus verliehen und ihr damit eine Mitgliedschaftsperspektive gegeben. Gleichzeitig hat die EU damit das politische Signal gesendet, dass die Ukraine keine Pufferzone darstellt, sondern fest in den euro-atlantischen Raum verankert werden soll. Auf der Grundlage des Erweiterungsberichts der Europäis…
  continue reading
 
Die durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine verursachten Schäden werden auf mehrere 100 Milliarden US Dollar geschätzt. Nicht nur Infrastruktur ist zerstört, sondern auch die ukrainische Wirtschaft. Hinzu kommen gesellschaftliche und soziale Folgen des Kriegs. Damit der Wiederaufbau gelingen kann, bedarf es eines holistischen Ansatzes, de…
  continue reading
 
Die mediale Aufmerksamkeit für die Ukraine steht im Kontrast zum lückenhaften Wissen und einer von russischer Propaganda gefärbten Sicht auf das Land und seine Geschichte. Anstatt die ukrainische Gesellschaft in ihrer Komplexität abzubilden, wird der Fokus häufig verengt auf verkürzte Erzählungen über Nationalismus. In der aktuellen Situation führt…
  continue reading
 
Was in der Entwicklungszusammenarbeit zählt, ist die langfristige Wirkung, der Impact. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, bedarf es einer Förderlandschaft, die es lokalen Partner:innen erlaubt, flexibel auf Krisen zu reagieren. In der Ukraine hat sich dies insbesondere nach Beginn des groß angelegten russischen Angriffskrieges gezeigt. Bürokratie u…
  continue reading
 
Korruption bleibt ein „Sticking Label“ der Ukraine in der deutschen und internationalen Wahrnehmung des Landes. Jüngst machte ein Skandal über den Verdacht auf Bereicherung durch überhöhte Preise bei der Versorgung der ukrainischen Truppen Schlagzeilen. Worüber seltener gesprochen wird, sind die umfangreichen Anti-Korruptions- und Reformbemühungen …
  continue reading
 
Mit der Ausweitung des russischen Angriffskriegs auf die gesamte Ukraine im letzten Jahr ist die seit 2014 besetzte Krim noch stärker militarisiert worden. Politischer Protest gegen den Krieg und die russische Besatzung werden auf der Krim kriminalisiert und zahlreiche Aktivist:innen und Krimtatar:innen sehen sich Repressionen ausgesetzt. Mit den m…
  continue reading
 
Der Schock über den großangelegten Angriffskrieg, mit dem Russland vor einem Jahr die gesamte Ukraine überzogen hat, war groß in Deutschland und Europa. Doch daneben stellte sich auch schnell ein Gefühl der Bewunderung ein für den Mut der Ukrainer:innen. Was macht die politische und gesellschaftliche Resilienz der Ukraine aus? Welche Entwicklungen …
  continue reading
 
Der anhaltende russische Angriffskrieg gegen die Ukraine erfordert ein nachhaltiges Umdenken in der deutschen Politik und Gesellschaft. Gewohnte Sichtweisen müssen hinterfragt, neue Antworten gefunden werden. Um tatsächlich von einer „Zeitenwende“ sprechen zu können, muss die deutsche Regierung darüber nachdenken, wie sie die Ukraine in ihrem Kampf…
  continue reading
 
Seit dem Beginn des großangelegten Angriffskriegs gegen die Ukraine am 24. Februar 2022 hat die ukrainische Diaspora eine bislang noch nie dagewesene Präsenz in der deutschen Öffentlichkeit. Einzelne kulturelle, humanitäre und politische Organisationen in Berlin schlossen sich zur Allianz Ukrainischer Organisationen zusammen. Sie mobilisieren für D…
  continue reading
 
Die Menschen in der Ukraine sehen ihre Zukunft in der Europäischen Union, wie Umfragen bestätigen. Die Verleihung des Kandidatenstatus war ein starkes Zeichen der Hoffnung für die ukrainische Bevölkerung. Doch wie können Beitrittsverhandlungen angesichts der andauernden russischen Aggression aussehen? Welche Chancen birgt eine EU-Mitgliedschaft für…
  continue reading
 
Welche Hinweise gibt es dafür, dass Putin in der Ukraine Völkermord begeht? Wie lässt sich der ukrainische Widerstand erklären? Wie resilient ist die ukrainische Demokratie und welche Perspektiven gibt es für die deutsch-ukrainischen Beziehungen? All diese Fragen diskutieren wir mit unserem Gast: Kateryna Mishchenko ist Publizistin, Verlegerin und …
  continue reading
 
Die Sichtbarkeit der Ukraine in der Welt zu erhöhen und sie in den internationalen kulturellen Kontext zu integrieren, ist das Ziel des Ukrainischen Instituts in Kyjiw. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine birgt dabei neue Herausforderungen, aber auch Chancen für die ukrainische Kulturdiplomatie. Was macht die moderne ukrainische Kultur aus? Wie l…
  continue reading
 
Der andauernde Angriffskrieg Russlands zeugt täglich aufs Neue von der Widerstandskraft der Ukraine und dem politischen und gesellschaftlichen Willen nach Freiheit, Selbstbestimmung und Demokratie. Was macht die Ukraine als Staat und Gesellschaft resilient im Kampf gegen die russische Aggression? Worauf beruhen die Fehleinschätzungen des Westens mi…
  continue reading
 
Umfassende Sanktionen, militärische Unterstützung und politisches Signaling: Einen Tag nach Beginn des Angriffskrieges Russlands gegen die Ukraine haben wir mit ukrainischen und deutschen Experten über die Lage vor Ort und ihren Appell an den Westen gesprochen. Seit acht Jahren ist die Ukraine mit der russischen militärischen Aggression im Osten de…
  continue reading
 
In der zweiten Episode von UkraineMEMO befassen wir uns mit der Situation auf der Krim. Im Vordergrund stehen zwei Themen: Zum einen die Krim-Plattform, eine neue Initiative der ukrainischen Außenpolitik. Sie soll die Reintegration der Halbinsel ermöglichen und den institutionellen Rahmen für einen regulären Austausch auf hoher diplomatischer Ebene…
  continue reading
 
Die erste Episode von UkraineMEMO befasst sich mit einer besonderen Gruppe zivilgesellschaftlicher Akteure: Think-Tanks. Wir fragen: Was sind Think-Tanks und wie beeinflussen sie den politischen Entscheidungsprozess in Deutschland und der Ukraine? Vor welchen Herausforderungen stehen ukrainische Think-Tanks als Vertreter:innen der organisierten Ziv…
  continue reading
 
Loading …

Gyors referencia kézikönyv